Alumni FHNW Themen-Abend mit Podium @ Roche Tower

Digitalisierung - Zukunftsszenarien, Herausforderungen, Chancen

 

Der Alumni FHNW Themen-Abend „Digitalisierung – Zukunftsszenarien, Herausforderungen, Chancen“ fand am 6.10.2016 im neuen Roche Tower in Basel statt. Die Alumni FHNW verzeichnete 190 Anmeldungen für ihren Anlass.

Der international bekannte Keynote-Speaker, Monty Metzger eröffnete den Abend mit seiner Keynote „Die Digitale Zukunft: Strategien für die vierte Industrielle Revolution“. In den Geschäftsmodellen (Digital Business), bei den Kunden (Digital Customer) sowie bei der Führung (Digital Leadership) ist die Digitale Technologie von grosser Relevanz. Für Metzger sollte jedes Unternehmen für sich abschätzen, welcher Bereich für sie in erster Linie wichtig ist und sollte daran anknüpfen. Digital Leadership zeichnet sich durch ein vollumfängliches digitales Denken aus. So geschieht Digitale Transformation gemäss Monty Metzger, wenn sich Unternehmen in Beziehung zu Technologie, Geschäftsmodellen und Unternehmenskultur kontinuierlich neu orientieren, um in der Digitalen Zukunft erfolgreich zu sein. Eben diese Transformation stellt jedoch keinen linearen Prozess mit einem Anfang und einem Ende dar. Viel mehr ist dieser Prozess eine kurvenreiche Fahrt von Trial & Errors, welche kontinuierlich vorangetrieben werden. Die Trial & Errors im Prozess sind unter anderem auf drei Regeln zurückzuführen, welche Monty Metzger bei seinen Reisen beobachten konnte. Dies sind die folgenden: 1. Geschwindigkeit ist wichtiger als Perfektion, 2. Wachstum ist wichtiger als Profitabilität, 3. Gross denken ist wichtiger als kurzfristige Gewinne.  

Diese von Monty Metzger postulierten Regeln wurden auch in dem im Anschluss statt gefundenen Podium – moderiert von Rahel Walser, Redaktorin SRF – kontrovers diskutiert. So sprach sich Prof. Dr. sc. ETH Doris Agotai von der FHNW dafür aus, dass die Perfektion mit der Zeit komme und dass kurze Interaktionen zum Ausprobieren notwendig seien. An diesem Punkt macht sich das Feld des Digitalen Konsumenten als wichtiger Mitspieler bemerkbar. Produkte, die vor 20-30 Jahren auf den Markt gebracht wurden, mussten technisch funktionieren. Gegenwärtig ist jedoch ein starker Konsumenten-Markt vorhanden, welcher nach eigenen Kriterien entscheidet. Dahin gehend muss zuerst festgestellt werden, was die Bedürfnisse sind. Prof. Ing. Dieter Fischer von der FHNW setzt sich dafür ein, dass nicht zu „technikverliebt“ in die Zukunft geschritten wird: Der Computer kann gewisse Dinge hervorragend – mit anderen hat er jedoch Mühe. So kann der Computer z.B. schlecht aus wenigen Beispielen lernen. Demgemäß müssen wir darauf achten, dass wir unsere Fähigkeiten – gerade auch in Bezug auf Situationsbeurteilung – nicht verlieren.  

Die Cyber Security war ebenfalls Thema des Abends. Die Gäste wurden mittels einer Umfrage in diese Thematik miteinbezogen. Das Ergebnis zeigte, dass gut 70% skeptisch gegenüber der Sicherheit ihrer Daten sind und somit wenig bis kein Vertrauen in die Sicherheit im Digitalen haben. Werner Boeing, Head of Diagnostics Informatics F. Hoffmann – La Roche AG, machte darauf aufmerksam, dass ein permanenter Wettbewerb zwischen denen, die die Daten ausnützen möchten und jenen, die die Daten beschützen möchten, zu beobachten ist. Unternehmen müssen sich im Bereich der Cyber Security vor allem die folgenden Fragen stellen: Mit wem wollen wir zusammenarbeiten? Wer soll unser Partner sein? Ein vertrauensbasiertes Netzwerk aufbauen zu können, ist hier die geforderte Kompetenz.  

Die Podiumsteilnehmenden konstatieren im Berufsalltag eine gewisse Nervosität, dass Technologien und Entwicklungen verpasst werden könnten. In Bezug auf den Umgang mit der Nervosität wurde auf die Differenzierung zwischen grösseren Unternehmen und KMU hingewiesen. Je nach Grösse können einerseits unterschiedliche Herausforderungen angegangen werden, und andererseits werden die Prozesse unterschiedlich schnell implementiert. Marc Holitscher, CTO Microsoft Schweiz, beobachtet eben diese Nervosität sehr oft: Neue Akteure, welche in der Cloud geboren wurden, erscheinen auf der Bühne – dies führt zu einer gewissen Verunsicherung. So warf Doris Agotai die berechtigte Frage ein, ob die gegenwärtige Generation überhaupt eine digitale Welt wahrnimmt, oder ob sie für diese Generation nicht auch eine Selbstverständlichkeit ist, da die beiden Welten bereist verschränkt sind. In diesem Denkstil verankert, fordert Monty Metzger von den Unternehmen nicht nur eine Digitale-Abteilung, sondern vielmehr die Etablierung und Implementierung einer übergreifenden digitalen Identität.  

Hierfür muss in die Zukunft geblickt werden. Entsprechend soll an das Zitat von Monty Metzger erinnert werden: „Die Zukunft ist bereits hier, sie ist aber nur noch nicht besonders weit verbreitet.“  

Wir hoffen, dass Du durch den Alumni FHNW Themen-Abend von neuen Inputs zur digitalen Transformation profitieren konntest und wünschen Dir in diesem Sinne viel Erfolg beim „digitalen Denken“.

  • Jurasüdfuss 2014
    Jurasüdfuss 2014
  • Jurasüdfuss 2014
    Jurasüdfuss 2014
  • Limmatkraftwerk Höngg 2014
    Limmatkraftwerk Höngg 2014
  • Limmatkraftwerk Höngg 2014
    Limmatkraftwerk Höngg 2014
  • Limmatkraftwerk Höngg 2014
    Limmatkraftwerk Höngg 2014
  • Limmatkraftwerk Höngg 2014
    Limmatkraftwerk Höngg 2014
  • Career Day
    Career Day
  • Rob Spence 2014
    Rob Spence 2014
  • Rob Spence 2014
    Rob Spence 2014
  • Rob Spence 2014
    Rob Spence 2014
  • Rob Spence 2014
    Rob Spence 2014
  • Jakob Müller AG 2014
    Jakob Müller AG 2014
  • Jakob Müller AG 2014
    Jakob Müller AG 2014
  • Jakob Müller AG 2014
    Jakob Müller AG 2014
  • Flughafen Grenchen 2014
    Flughafen Grenchen 2014
  • Flughafen Grenchen 2014
    Flughafen Grenchen 2014
  • Flughafen Grenchen 2014
    Flughafen Grenchen 2014
  • Flughafen Grenchen 2014
    Flughafen Grenchen 2014
  • Flughafen Grenchen 2014
    Flughafen Grenchen 2014
  • ABB Power Products 2014
    ABB Power Products 2014
  • Stadtführung Baden 2014
    Stadtführung Baden 2014
  • Stadtführung Baden 2014
    Stadtführung Baden 2014
  • Alumni GV @ Campus Brugg 2014
    Alumni GV @ Campus Brugg 2014
  • Alumni GV @ Campus Brugg 2014
    Alumni GV @ Campus Brugg 2014
  • Alumni GV @ Campus Brugg 2014
    Alumni GV @ Campus Brugg 2014
  • Alumni GV @ Campus Brugg 2014
    Alumni GV @ Campus Brugg 2014

Veranstaltungen Alle

FHNW - Podium Interface 2017

Tabus und Tabubrüche
Montag, 25.09.2017 17:15

FHNW - Diplomfeier 2017

Diplomfeier der FHNW Technik
Freitag, 29.09.2017 18:00

News Alle

02.07.2017 TECHNIK

Bedarfsanalyse Englisch der Hochschule für Technik

mehr
02.04.2017 TECHNIK

Sessionsbrief FH SCHWEIZ Frühling 2017 – Die Themen

mehr
21.10.2016 Reports

Alumni FHNW Themen-Abend mit Podium @ Roche Tower

mehr