Fotos

26.05. Alumni Backstage - PSI Grossforschungsanlagen 
Ein Rundgang führte uns durch die Grossforschungsanlagen des Paul Scherrer Institut in Villigen.

Am 26. Mai 2018 trafen sich 24 Alumni in Villigen zur Besichtigung des PSI Institutes. Das PSI ist ein Forschungsinstitut für Natur- und Ingenieurswissenschaft. Es finden Forschungen in den Bereichen Material, Energie, Umwelt, Mensch und Gesundheit statt. Wir besichtigten die Grossforschungsanlagen, welche das PSI entwickelt, baut und betreibt. Zum Auftakt wurde uns Alumni im Besucherzentrum eine eindrückliche Präsentation über die aktuellen Forschungen am PSI gezeigt. Der Schwerpunkt der Präsentation und dem anschliessenden Rundgang durch die Grossforschunganlagen lagen auf der Protonentherapie und dem Synchrotron Lichtquelle SLS. Die Protonentherapie ist eine Strahlentherapie und kann Tumorgewebe mit geladenen Teilchen, den Protonen, zerstören. Das PSI bietet die Strahlentherapie seit 1996 an.

Beeindruckend zu sehen war die OPTIS-Anlage, welche zur Erzeugung der Protonen und dessen Richtungsablenkung ein ganzes Gebäude benötigt und voller Technik ist. Am Ende der Anlage steht dann ein kleiner Behandlungsraum für die Patienten, der eher an ein Krankenhaus erinnert. Die Synchrotron Lichtquelle wird im Speicherring erzeugt, der kreisförmig in einem Betontunnel verläuft. Der SLS ist mit seiner kreisrunden Form und dem hohen, geschwungenen Holzdach das markanteste Gebäude am PSI. Elektronen fliegen dort mit nahezu Lichtgeschwindigkeit eine Million Runden pro Sekunde. Hunderte von riesigen Magneten halten die Elektronen auf ihrer gekrümmten Bahn. Am SLS werden mit den beschleunigten Elektronen Experimente der Materie- und Materialwissenschaft durchgeführt. Wir blicken auf einen sehr interessanten und informativen Besuch am PSI zurück, der für jeden Technikfan etwas interessantes zu bieten hatte.